Allgemeines

Übergeordnete Spitznamen: Alternativen zu "Mama" und "Papa"

Übergeordnete Spitznamen: Alternativen zu

Nicht jede Mutter wird gerne Mama genannt, und einige Väter wollen einen Griff, den sie nicht mit jedem anderen Vater auf dem Block teilen müssen. Wenn es darum geht, was Kinder ihre Eltern nennen, passt eine Größe definitiv nicht für alle.

Eine Umfrage vor Ort unter fast 4.500 Eltern ergab, dass Familien - viele von ihnen eine Mischung aus Müttern, Vätern, Stepparenten, Adoptiveltern und leiblichen Eltern - alle möglichen kreativen Variationen der üblichen Namen für Elternfiguren verwenden. Und als wir in unsere Site-Community eintauchten, fanden wir dasselbe.

Top-Namen für Mütter und Väter

Traditionelle Elternnamen sind immer noch die erste Wahl für unsere Site-Eltern. So rangieren sie für Mütter:

1) Mama / Mama
2) Mama
3) Mama

Und für Väter:

1) Papa
2) Papa
3) Dada

Alternativen zu "Mama" und "Papa"

Ungefähr jede zehnte Familie geht in eine andere Richtung und verwendet Spitznamen, die von herkömmlichen Variationen (Ma, Moms, Papa, Pa, Pop) bis zu allen Arten von skurrileren Entscheidungen reichen.

Inspiriert von kulturellen Traditionen. Mama oder Mama können Mama in Familien mit Verbindungen zu Großbritannien ersetzen. Baba wird in Kulturen auf der ganzen Welt verwendet, von China über Pakistan bis nach Afrika, um Väter anzusprechen. Tato ist Ukrainer für Papa. Und so weiter - dies sind nur einige Beispiele aus einer Welt der Möglichkeiten.

Persönliche Vorlieben. "Mein Mann möchte nicht Vater, Vater oder Papa genannt werden", sagt eine werdende Mutter. "Er meint, er sollte 'Dachs' genannt werden. Keine Ahnung, woher er das hat! "

Aus dem Mund von Babes. Kinder erfinden oft selbst einen Spitznamen für einen Elternteil.

"Meine Kleinen nennen mich Mama und Mudder", sagt eine Mutter. Ein anderer berichtet: "Mein Sohn nennt mich Sweet Miss Mommy McGree. Ich habe keine Ahnung warum!" Ein anderer liebt es, dass ihr Sohn seinen Vater J-Dad nennt (richtiger Name: Jason). "Es klingt so cool, wie JLo."

Wir haben von anderen Müttern gehört, deren Kinder sie Mutta, Mama Bear, Momsies und Zoomer nennen. Und Väter gaben an, Futta, Dadzo, Popstar, Popsicle und einer unserer Favoriten genannt zu werden: Papa New Guinea.

Angepasst für gleichgeschlechtliche Eltern. In Familien mit zwei Müttern oder zwei Vätern dient es einem praktischen Zweck, kreativ mit den Namen der Eltern umzugehen: Es ist viel weniger verwirrend, wenn in einem Haushalt nicht zwei Eltern mit dem Namen "Mama" oder zwei mit dem Namen "Vater" vorhanden sind.

Eine Mutter sagt: "Ich habe angefangen, meine Partnerin zu sehen, als ihre Kinder 1 und 3 Jahre alt waren, und es war die Idee der 3-Jährigen, mich Mama B (mein Name ist Brittany) und meine Partnerin Mama A (Amber) zu nennen." Ein anderer schreibt: "Meine Tante und ihr niederländischer Partner heißen Alice und Annaliese. Für die Kinder sind sie Mumma und Mummaleise."

Wir haben diese Paarungen auch in unserer Community gefunden:

Mama / Mama & Mama, Mama & Mo, Mama & Mama, Mama & Ima (hebräisch für "Mutter"), Mama T & Mama J, Mama & Maddy, Mama & Lolly, Mama & Amou (Portugiesisch für "geliebte Person") , Mama & MG (Mama Ginny), Große Mama & Kleine Mama, Mama & Mama, Mama & Opie (für "andere Eltern"), Mama und Motina (litauisch für "Mutter"), Mama & Mama und Mama & Dami ( "Mischung aus Papa und Mama") - um nur einige zu nennen.

Namen für Stepparente, Betreuer und andere Eltern

Laut unserer Umfrage haben die Kinder in 20 Prozent der Familien mindestens eine andere elterliche Figur in ihrem Leben als eine Mutter oder einen Vater - wie einen Stepparenten, den Freund oder die Freundin eines Elternteils, einen Paten oder ein Kindermädchen.

Während Vornamen eine häufige Wahl für die Kennzeichnung dieser besonderen Beziehungen sind, verwenden mehr als 60 Prozent der Familien etwas anderes.

Kulturell inspirierte Optionen. Das Erbe einer Familie oder die lokale Kultur können hier eine anmutige Option schaffen.

Eine Mutter schreibt: "Wir folgten unserer französischen Ethnizität und gingen mit Beau-Père für Stiefvater (abgekürzt zu Beau) und Belle-Mère für Stiefmutter (abgekürzt zu Bella). "

Wenn ein geliebtes Kindermädchen hilft, auf die Kinder aufzupassen, halten es viele Familien einfach und nennen sie beim Vornamen. Aber Eltern im Süden berichten, dass das Hinzufügen eines "Fräulein" vor dem Vornamen eines Kindermädchens die Norm ist. Andere gehen mit einer eher familiären "Tante" so und so.

Von Kindern erstellte Namen. Kinder kommen mit Namen oder klammern sich an Namen, die wir nie erwartet hätten. Einige Beispiele unserer Umfrageteilnehmer und der Community:

"Meine Stiefkinder nennen mich manchmal - liebevoll - MESM (böseste Stiefmutter)."

"Meine Stiefkinder nennen mich bei einem Spitznamen, den mein Mann seit ihrer Kindheit verwendet: Pop-Tart."

Eine Mutter erinnert sich: "Als ich aufwuchs, nannte meine beste Freundin ihren Stiefvater 'mein Dave'. Wie in "Ich weiß nicht, ich gehe besser und frage meinen Dave." Es hat gut als Ersatz für Dad funktioniert, weil es so ähnlich klingt, aber für ihre spezielle Situation einzigartig war. "

"Meine Kinder nennen ihre Nanny Mimi, weil sie ihren richtigen Namen nicht aussprechen können. Mimi hat den netten Touch, Mama ähnlich zu sein, aber anders."

"Unser Kindermädchen ist seit unserem sechsten Lebensmonat bei unserem Sohn. Sie hat einen langen Namen mit der ersten Silbe" zee ". Als er anfing zu reden, konnte er nur" Zee "sagen, und das wurde ihr Name in unserer Familie. Wir Alle nennen sie jetzt Zee! "

Paten und Großeltern. "Tante" und "Onkel" sind die beliebteste Wahl für Patinnen und Paten. Und es gibt eine Vielzahl möglicher Spitznamen für Oma und Opa, die oft als Betreuer fungieren - von Abi bis Zippy.

Übergeordnete Spitznamenkonflikte in komplexen Familien

Was Kinder die Erwachsenen nennen, kann zu unbeabsichtigtem Stress und Konflikten führen.

Zum Beispiel könnte ein Elternteil, das ein älteres Kind adoptiert, davon geträumt haben, Mutter oder Mutter genannt zu werden, nur um festzustellen, dass sein neuer Sohn sich weigert. Ein Stepparent möchte vielleicht Papa genannt werden, nur um herauszufinden, dass es das Letzte ist, was die Tochter seiner Frau ihn nennen möchte.

Der Psychologe und Beziehungsexperte Dale Atkins sagt, dass diese Konflikte gelöst werden können, indem die Emotionen der Kinder berücksichtigt werden.

"Es ist sehr wichtig, einem Kind, das möglicherweise mit der neuen Beziehung zu kämpfen hat oder sich gegenüber seinem leiblichen Elternteil zärtlich fühlt, keinen Spitznamen für Eltern aufzuerlegen", sagt sie.

Stattdessen, sagt Atkins, können Sie mit Ihrem Kind zusammenarbeiten, um einen Spitznamen zu finden, mit dem Sie sich beide wohl fühlen, egal ob es sich um Ihren Vornamen oder einen speziellen Spitznamen handelt. Mit der Zeit entscheiden sich Kinder, die sich für etwas Nicht-Traditionelles entscheiden, möglicherweise für den Übergang zu einem traditionelleren elterlichen Namen - aber diese Entscheidung muss bei ihnen liegen.

In anderen Situationen kann das Kind "Mama" oder "Papa" verwenden, um einen Stepparenten anzusprechen, aber der leibliche Elternteil ist darüber nicht glücklich. Wer bekommt Dibs auf den Namen?

"Die Erwachsenen müssen dies selbst herausfinden, ohne die Kinder einzubeziehen", sagt Atkins. "Aber tun Sie dies nur, wenn Sie wirklich ein offenes Herz haben, denn sonst könnte das Kind gespaltene Loyalitäten empfinden, als würde es Sie verletzen, indem es der anderen Person nahe steht."

Mit anderen Worten, erarbeiten Sie das Gefühl der Unsicherheit oder Bedrohung in Bezug auf die Beziehung Ihres Kindes zur anderen Person (und suchen Sie bei Bedarf einen Berater auf) dann habe die Diskussion.

Es gibt viele übergeordnete Namen, wenn Sie kein genaues Duplikat möchten. Aber auf lange Sicht kommt es auf die Art Ihrer Beziehung zu Ihrem Kind an und darauf, was Ihr Kind am angenehmsten macht.


Schau das Video: Oranje Berlin. Kinderzimmerfußball mitmach Quiz Livesendung (Januar 2022).

Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos